VDI
Startseite > Arbeitskreise >           M4           > Arbeitskreis Kunststoffe und Leichtbautechnologien Cottbus

Arbeitskreis Kunststoffe und Leichtbautechnologien Cottbus

Kunststoffbasierte Leichtbautechnologien haben aufgrund ihrer vielfältigen Vorteile das Potenzial, eine Schlüsseltechnologie bei der Bewältigung der globalen Probleme des 21. Jahrhunderts sowie des Strukturwandels in der Lausitz einzunehmen. Insbesondere mit den Faser-Kunststoff-Verbunden (FKV) und der Anwendung von modernen Fertigungsprozessen können Werkstoffe nach Maß entwickelt und damit ressourceneffiziente Bauweisen umgesetzt werden. Alle dafür relevanten Fachdisziplinen wie Werkstofftechnik, Konstruktion und Auslegung sowie Fertigungstechnik werden mit den Aktivitäten des Arbeitskreises »Kunststoffe und Leichtbautechnologien« angesprochen und eingebunden.

Der Arbeitskreis hat sich als Gesamtziel zur Aufgabe gemacht, kunststoffbasierte Leichtbautechnologien durch unterschiedliche Veranstaltungen als Querschnittstechnologie verschiedenen Akteuren vorzustellen und diese zu Aktivitäten in diesem Themenbereich zu vernetzen. So soll langfristig zu einem erfolgreichen Technologie- und Wissenstransfer in der Region beigetragen werden.

Dabei soll die gesamte Prozesskette – von der Werkstoffaufbereitung bis zur Prüfung der Leichtbaukonstruktionen – betrachtet werden. Ingenieure, Interessierte, Vertreter von Unternehmen sowie unterschiedlicher Institutionen erhalten durch den Arbeitskreis Anregungen für und Unterstützung bei Vorhaben in Form von fachlicher Expertise und Netzwerkstrukturen.

Das Arbeitskreisleiterteam wird jährlich unterschiedliche Veranstaltungen zum Thema anbieten und dabei auch fachübergreifende Aspekte und überregionale Netzwerke einbinden. So sind beispielsweise auch gemeinsame Veranstaltungen mit polnischen Institutionen und Unternehmen geplant.

Nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf, wenn Sie Interesse an der Teilnahme an den einzelnen Veranstaltungen, Anregungen oder Wünsche haben oder auch aktiv mit einem fachlichen Beitrag mitwirken wollen.

Letzte Aktualisierung: 16.12.2018

Der Arbeitskreis Kunststoffe und Leichtbautechnologien Cottbus wurde am 28.05.2018 neu gegründet.

Artikel zur AK-Gründung



Veranstaltung Automatisierte Fertigungstechnologien für Composites

Am 12.06.2019 fand in der Laborhalle des Fachgebietes Leichtbau mit strukturierten Werkstoffen der VDI-Workshop "Automatisierte Fertigungstechnologien für Composites" statt. Dieser wurde von dem VDI Arbeitskreis Kunststoffe und Leichtbautechnologien des VDI Bezirksvereins Berlin - Brandenburg e.V. – unter der Leitung von Professor Seidlitz – organisiert.

An die 20 interessierten Teilnehmer wurde im Rahmen der Veranstaltung in Theorie und Praxis die gesamte Wertschöpfungskette funktionsintegrativer Leichtbauweisen in Theorie und Praxis vorgestellt. So wurde ausführlich zu Potenzial und Einsatzmöglichkeiten der Fertigungstechnologie Automated Fibre Placement (AFP)*, funktionsintegrative Leichtbauweisen mittels variabel axialer Prepreg-Ablagetechnologien und Prepregs für Hochleistungsverbunde informiert.

Die dazugehörigen Fertigungstechnologien wurden live demonstriert. Im Anschluss gab es zahlreiche fachliche Dialoge zu Technologie – und Wissenstransfer in die Ingenieurpraxis.

* Über die seit Ende 2018 im Fachgebiet Leichtbau mit strukturierten Werkstoffen (LsW) auf dem Zentralcampus der BTU Cottbus-Senftenberg befindliche und genutzte Automated Fiber Placement (AFP) Anlage der Firma Mikrosam berichteten bereits zahlreiche internationale Fachmagazine. Die Anlage ist für die Verarbeitung von Prepreg-Slit-Tapes ausgelegt und kann sowohl Duromere als auch Thermoplaste verarbeiten. Das Fachgebiet gewinnt durch den Erwerb der Anlage eine hohe Flexibilität in der Fertigung von faserverstärkten Kunststoffbauteilen und kann somit Bauteile mit sehr hohen Faservolumengehalten (> 60%) aus verschiedensten Fasern und Matrix-Systemen vollautomatisiert unter höchster Präzision herstellen.

Veranstaltung 12.06.2019 Veranstaltung 12.06.2019 Veranstaltung 12.06.2019
Veranstaltung 12.06.2019 Veranstaltung 12.06.2019


Auftaktveranstaltung von 13.07.2019

In der Laborhalle des Fachgebiets Leichtbau mit strukturierten Werkstoffen (LsW) der BTU Cottbus– Senftenberg fand mit 50 Teilnehmern die Auftaktveranstaltung des Arbeitskreises "Kunststoffe und Leichtbautechnologien" statt. Die Veranstaltung war mit dem Fokus "Energieeffizienz für Unternehmen – Chancen und Fördermöglichkeiten" gleichzeitig Bestandteil der Veranstaltungsreihe der BMWi- Energieeffizienzkampagne "Deutschland macht’s effizient". Eine Steigerung der Energieeffizienz senkt Kosten und erhöht die Wettbewerbsfähigkeit. Durch den Einsatz von Leichtbautechnologien eröffnen sich vielfältige Möglichkeiten zur Energieeffizienzsteigung. So wurden bspw. Leichtbautechnologien für hocheffiziente Wärmeübertragungssysteme und zur Fertigung von innovativen Druckbehältern zur Speicherung von bspw. Wasserstoff vorgestellt. Die dabei zum Einsatz kommende hochmoderne hallengroße Automated Fiber Placement (AFP)-Technologie konnte direkt am Veranstaltungsort besichtigt werden.

Diese ressourceneffizienten Bauweisen mit Werkstoffen nach Maß mittels Faser-Kunststoff-Verbunden (FKV) und modernen Fertigungsprozessen sind auch zentrales Thema bei dem neuen VDI-Arbeitskreis "Kunststoffe und Leichtbautechnologien" der unter Leitung von Prof. Seidlitz in Kooperation mit dem BMWi zu der Veranstaltung eingeladen hat. Unterstützt wurde die Veranstaltung auch durch Beiträge von Vertretern der IHK Cottbus, der Handwerkskammer Cottbus und der Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB). So wurden weitere Praxisbeispiele – bspw. effiziente Hallenheizungs- und Lüftungstechnik und Gebäudesteuerungssysteme - und Förderangebote vorgestellt.

Durch den Input all dieser Referenten und durch das ausgiebige Netzwerken leistete diese Veranstaltung einen ersten Beitrag zu dem Gesamtziel des VDI-Arbeitskreises "Kunststoffe und Leichtbautechnologien": Das Vernetzten unterschiedlicher Akteure und somit das Vorantreiben von Technologie- und Wissenstransfer im Themenfeld Leichtbau in der Region.

Es werden jährlich unterschiedliche Veranstaltungen dazu folgen. Wenn Sie zu den Veranstaltungen regelmäßig informiert werden möchten, können Sie uns gerne kontaktieren.

Veranstaltung 05.12.2018 Veranstaltung 05.12.2018 Veranstaltung 05.12.2018
Veranstaltung 05.12.2018 Veranstaltung 05.12.2018
Veranstaltung 05.12.2018 Veranstaltung 05.12.2018

Zur vergrößerten Ansicht Bilder bitte anklicken

Veranstaltungen des Arbeitskreises

  Datum Termin / Ereignis Arbeitskreis
Der Arbeitskreis bietet zurzeit leider keine Veranstaltungen an.

based on Jax Calendar v1.34, by Jack (tR)

Stattgefundene Veranstaltungen des letzten halben Jahres

  Datum Termin / Ereignis Arbeitskreis
  12.06.2019 16:00 Automatisierte Fertigungstechnologien für Composites AK Kunststoffe und Leichtbautechnologien

based on Jax Calendar v1.34, by Jack (tR)

Arbeitskreisleiter:

Prof. Dr.-Ing. Holger Seidlitz

Prof. Dr.-Ing. Holger Seidlitz

Brandenburgische Technische Universität Cottbus – Senftenberg

Fakultät 3 Maschinenbau, Elektro- und Energiesysteme

Fachgebiet Leichtbau mit strukturierten Werkstoffen

Postfach 10 13 44

03013 Cottbus

holger.seidlitz@b-tu.de

Tel.: +49 3 55 / 69-2556

Fax.: +49 3 55 / 69-3419

Stv. Arbeitskreisleiter:

Roland Knorr, M.Eng.

Roland Knorr, M.Eng.

Brandenburgische Technische Universität Cottbus – Senftenberg

Fakultät 3 Maschinenbau, Elektro- und Energiesysteme

Fachgebiet Leichtbau mit strukturierten Werkstoffen

Postfach 10 13 44

03013 Cottbus

knorr@b-tu.de

Tel.: +49 3 55 / 69-2556

Fax.: +49 3 55 / 69-3419

Kerstin Drechsler, M.Sc.

Kerstin Drechsler, M.Sc.

Brandenburgische Technische Universität Cottbus – Senftenberg

Fakultät 3 Maschinenbau, Elektro- und Energiesysteme

Fachgebiet Leichtbau mit strukturierten Werkstoffen

Postfach 10 13 44

03013 Cottbus

kerstin.drechsler@b-tu.de

Tel.: +49 3 55 / 69-2556

Fax.: +49 3 55 / 69-3419

Copyright 2012-2019 VDI-BV Berlin-Brandenburg e.V.

Impressum