VDI
Startseite > Arbeitskreise > Cluster Bildung, Technik und Gesellschaft > Arbeitskreis Umwelt, Technik und Gesellschaft

Arbeitskreis Umwelt, Technik und Gesellschaft

Der Arbeitskreis "Umwelt, Technik und Gesellschaft" in Cottbus ging aus dem Arbeitskreis "Ingenieur, Technik und Gesellschaft"; hervor, der bis Juli 2019 von Prof. Dr.-Ing. Angelika Mettke geleitet worden ist. Die Umbenennung erfolgte, um den Erfahrungsaustausch zwischen Ingenieuren, Wissenschaftlern und Technikern aller Fachrichtungen sowie Politikern und allen anderen Interessierten noch gezielter auf Lösungen für die grundsätzlichen Probleme unserer Zeit auszurichten. Die wichtigste Frage wäre, wie sich die Gesellschaft mit ihren technischen Möglichkeiten weiterentwickeln kann, ohne ihre natürliche Umwelt und Lebensgrundlage zu zerstören.

Es gibt im Arbeitskreis die Hypothese, dass ein schneller Übergang in eine umwelt- und sozialverträgliche und zugleich wirtschaftlich erfolgreiche Entwicklung möglich ist, in der die Technik ohne destruktive Nebeneffekte für ein befriedigendes und sogar reiches und glückliches Leben aller Menschen genutzt wird. Grundlage dafür wäre der natürliche Tatendrang jeder Einzelperson, der bewusst gemeinsam als Antrieb der Weltwirtschaft genutzt werden kann, so dass alle ruinösen Konkurrenzkämpfe und die destruktiven Einflüsse auf die natürliche Umwelt entfallen. Der Übergang in so eine zielbewusste, friedliche Zusammenarbeit lässt sich nur durch einen bereits freien, friedlichen Gedankenaustausch in der Gesellschaft anregen. Dagegen reproduzieren sich die herkömmlichen Denkweisen, die von der Notwendigkeit und Unvermeidbarkeit einer gegenseitigen Bekämpfung ausgehen, immer wieder in einer Art Teufelskreis durch die traditionellen Herrschaftsmethoden, die das Denkvermögen systematisch stören und die freie Entfaltung der Intelligenz und der Kreativität verhindern. Daher ist die wichtigste Methode im Arbeitskreis "Umwelt, Technik und Gesellschaft" eine möglichst sachliche, herrschaftsfreie und gleichberechtigte Kommunikation mit genügend Zeit zum Nachdenken, wie sie von den meisten Menschen im Grunde als normal empfunden wird, aber zur Zeit in vielen Bereichen der Gesellschaft anscheinend aus der Mode gekommen ist.

Letzte Aktualisierung: 27.07.2019

Veranstaltungen des Arbeitskreises

Der Arbeitskreis lädt an jedem Donnerstag (außer an gesetzlichen Feiertagen im Land Brandenburg) ab 19:00 Uhr zu einer Gesprächsrunde ins Soziokulturelle Zentrum in Cottbus, Zielona-Gora-Straße 16, ein. Die öffentliche Runde widmet sich allen Zukunftsfragen. Sie ist ursprünglich eine Veranstaltung der Gesellschaft für Zukunftsgestaltung - Netzwerk Zukunft e.V. und wurde auch zum Treffpunkt für den VBIW (Verein Brandenburgi-scher Ingenieure und Wirtschaftler e.V.) und für den Arbeitskreis "Umwelt, Technik und Gesellschaft" des VDI-BB.

Die Konzentration auf spezielle Themen richtet sich nach den aktuellen Interessen der jeweils anwesenden Teilnehmer und kann auch vor dem Gesprächsabend telefonisch abgesprochen werden. Mit diesem festen Treffpunkt beginnt die Arbeit des AK "Umwelt, Technik und Gesellschaft". Später sollen zusätzlich Veranstaltungen mit vorher angekündigten Themen, vor allem Vorträge aus interessanten Fachgebieten, vorzugsweise an einem Mittwoch im Gelände der BTU Cottbus-Senftenberg organisiert werden.



  Datum Termin / Ereignis Arbeitskreis
Der Arbeitskreis bietet zurzeit leider keine Veranstaltungen an.

based on Jax Calendar v1.34, by Jack (tR)

Stattgefundene Veranstaltungen des letzten halben Jahres

based on Jax Calendar v1.34, by Jack (tR)

Arbeitskreisleiter:

Grünhagen

Dipl.-Ing. Lutz von Grünhagen

Saarstr. 24

03046 Cottbus

Lvgruenhagen@t-online.de

Tel.: +49 355 / 23558

Tel.: +49 355 / 6202812

Fax: +49 355 / 23558

Copyright 2012-2019 VDI-BV Berlin-Brandenburg e.V.

Impressum